J.A.T. template series was designed 2006 by 4bp.de: www.4bp.de, www.oltrogge.ws

Zur Zeit online

03.12.2016: Wichtelabend am 9. Dezember im Split
Geschrieben von Achim Weißbäcker   
Sonntag, 4. Dezember 2016
19_-_achims_wunschgeschenk

Liebe Vereinsmitglieder,

ein solches Geschenk kann nur erlangen, wer beim Ereignis des Jahres dabei ist! Es ist mal wieder soweit:

Das große Weihnachtswichteln steht vor der Tür. Wir treffen uns am Freitag, den 9. Dezember 2016 um 19 Uhr in unserer Vereinsgaststätte Split. Das dürft Ihr nicht verpassen!

Bei einem früheren Großereignis dieser Art freute sich Jürgen B. aus D. (Foto links): "Super, ich habe es geschaff, dieses Geschenk kann mir keiner mehr nehmen." Doch da hatte er die Rechnung ohne die Spielregeln gemacht! Denn kurz darauf würfelte Ralf D. aus Gr.-Zi. "drei, zwei, eins" und sagte: "meins. Jens U. S. war sich mit Wolfgang G. - beide aus D. - nach gut zwei Stunden harter Auseinandersetzung einig: "Diese Auseinandersetzung um wertvolle Geschenke ist nicht nur zeitraubender, sondern auch körperlich anstrengender als ein Ligaspiel gegen den SV Unterfl."
 4_-_der_erste



Für alle unsere neuen Mitglieder seien die Regeln kurz erläutert, damit sie wissen, worauf sie sich hier einlassen:

•    Jedes Mitglied wird gebeten, ein Geschenk mitzubringen. Dieses kann – muss aber nicht – ein Gegenstand
sein, der nicht  (mehr) benötigt wird. Ein Gang in den Keller ist in der Regel hilfreich. Wichtig: Niemand soll sich
in Unkosten stürzen, für den Fall, dass etwas Neues angeschafft wird.
•    Wichtiger als der Inhalt ist in der
Regel die Verpackung. Alle Geschenke sollten nett verpackt sein. Man soll nicht auf Anhieb erkennen, was sich
im Päckchen befindet.
•    Die Geschenke werden zu Beginn vor Betreten des Restaurants am Eingang zur Kegelbahn abgelegt. Man soll
nicht erkennen, wer was mitgebracht hat.
•    Nachdem wir gemeinsam zu Abend gegessen haben, werden wir die Geschenke hereinholen und reihum wird
gewürfelt.
•    Wer eine „6“ hat, darf sich ein Geschenk mit an den Platz nehmen.
•    Sobald jeder ein Geschenk hat, wird wieder reihum gewürfelt, wobei jede Zahl eine bestimmte Bedeutung hat –
von der Möglichkeit das Geschenk auszupacken bis zur Pflicht es mit einem Nachbarn oder einem weiter   
entfernt sitzenden Vereinskameraden zu tauschen.
•    Wenn dieser Prozess lange genug gedauert hat, erfolgt beim Würfeln einer bestimmten Zahl die Verpflichtung,
das Geschenk auszupacken. Dies geschieht öffentlich, das heißt, es wird erst dann weiter gewürfelt, wenn die
betreffende Person sich ausgiebig über ihr neues Eigentum „gefreut“ hat.

Da Bilder bekanntlich mehr als tausend Worte sagen, hier ein Bericht aus der Vergangenheit:
http://boule-dieburg.de/content/view/503/62/

Der Vorstand würde sich über eine große Beteiligung freuen.


Letzte Aktualisierung ( Sonntag, 4. Dezember 2016 )
 
14.11.2016: Heute Kegelabend
Geschrieben von Achim Weißbäcker   
Montag, 14. November 2016

Liebe Mitglieder,

wie angekündigt, treffen wir uns heute um 19:30 Uhr zum Kegeln in unserer Vereinsgaststätte Split.

Euer Vorstand. 

kegeln

Letzte Aktualisierung ( Montag, 14. November 2016 )
 
06.11.2016: A la votre
Geschrieben von Achim Weißbäcker   
Samstag, 5. November 2016

stefan_boni_rainer

Bei schlussendlich trockenem Wetter trafen sich die Mitglieder des CdP zum traditionellen Umtrunk am Stand der Aubergenviller Freunde. Besonders erfreut war man über den Besuch von Raimund Werthmann, der im Kreise seiner Familie mit von der Partie war. Nach und nach kamen mehrere Mitglieder vorbei und verkosteten die französischen Getränke. 

Letzte Aktualisierung ( Montag, 7. November 2016 )
 
07.10.2016: Jüngster Vereinsmeister aller Zeiten
Geschrieben von Achim Weißbäcker   
Freitag, 7. Oktober 2016

unbenanntDer 15-jährige Paul Bonifer hat es geschafft alle anderen - älteren - Anwärter auf die Vereinsmeisterschaft hinter sich zu lassen. Eingeleitet wurde dieses Vereinsturnier durch gewaltige Regengüsse die zum Zeitpunkt des geplanten gemeinsamen Mittagessens um 12 Uhr über dem Boulodrome niedergingen. Zunächst waren es nur ein paar Unentwegte, die dann aber beschlossen, dass man sich den Spaß am gemeinsamen Freiluftpicknick nicht nehmen lassen wollte. Dick eingepackt saß man bei um die 15 Grad und Dauerregen in der als "Bushaltestelle" bekannten Lokation. An diesem Tag zahlte sich au, dass Wolfgang Gondolf und Rainer Düsterhöft es sich im Frühjahr nicht nehmen ließen das, zum Teil durch Vandalismus beschädigte Dach zu reparieren. So saßen die Teilnehmer nicht unbedingt warm, dafür aber trocken. Gegen 12:30 Uhr hatte sich dann ein Dutzend Spielwillige eingefunden. Kurz vor Einschreibschluss, als es aufgehört hatte zu regnen, kamen zwei weitere hinzu. Somit hatten wir mit 14 Teilnehmern nur drei weniger, als im letzten Jahr, als die Sonne schien. Im Tagesverlauf kamen dann weitere Mitglieder zum Zuschauen vorbei, sodass es eine runde Veranstaltung wurde.

Nach der Vorrunde sah es für Paul noch nicht so gut aus, da er es mit lediglich einem Sieg nur auf Grund des besseren Spielpunkteverhältnisses unter die ersten acht geschafft hatte. Achim Weißbäcker und Rainer Düsterhöft standen zu diesem Zeitpunkt mit drei Siegen auf den Plätzen an der Sonne. Unter anderem hatte Rainer gegen Paul gewinnen können. Achim konnte unter anderem einen Sieg gegen den Rekord-Vereinsmeister Florian Panitz verbuchen, der allerdings mit zwei Siegen ebenfalls ins Viertelfinale einziehen konnte. 

Hier konnte Florian Roland Henzler besiegen, Rainer unterlag diesmal Paul, Stefan Bonifer gewann gegen Jürgen Bloßfeld, während Achim gegen Michael Jost gewinnen konnte.

Im Halbfinale besiegte dann Stefan Achim mit 13:10 und Paul gewann gegen Florian mit 13:9. So kam es wie auch im Vorjahr zu einem Familienduell. Während Paul im Vorjahr seinem Bruder Malte - er hatte diesmal mit nur einem Sieg in der Vorrunde nichts mit der Vergabe der vorderen Plätze zu tun - den Vortritt auf den obersten Treppchenplatz überlassen musste, spielte er in diesem Jahr gegen seinen Vater. Im Duell groß gegen "klein" dominierte der Junior, der zur Zeit in bestechender Form ist.

Auf dem von Michael Jost geschossenen Foto sieht man von links nach rechts Achim Weißbäcker (3. Platz), Paul Bonifer (1.), Florian Panitz (3.) und Stefan Bonifer (2.)

Der Abend klang dann einmal mehr in unserem Vereinslokal Split aus.

Herzlichen Glückwunsch, Paul.

Letzte Aktualisierung ( Samstag, 8. Oktober 2016 )
 
25.09.2016: 9. Platz für Dieburgerin bei DM
Geschrieben von Achim Weißbäcker   
Sonntag, 25. September 2016
Gegen Hessen 06 war für Ann-Katrin Weißbäckers Team Saar 01 - siehe auch Bericht vom Vortag - leider Endstation. In einem zunächst hart umkämpften Spiel gelang den hessischen Damen beim Stand von 6:7 ein "Fünfer", der die Vorentscheidung brachte. Dennoch ist dieser 9. Platz erneut ein achtbares Ergebnis des jungen Teams aus drei Bundesländern. 
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 15 von 473
liga_2008b.jpg
J.A.T. template series was designed 2006 by 4bp.de: www.4bp.de, www.oltrogge.ws