§1 Der Verein führt den Namen Club de Pétanque Dieburg 1992, hat seinen Sitz in 64807 Dieburg und ist im Vereinsregister eingetragen.
                                                                                                                                      
§2 Der Club de Pétanque Dieburg 1992 e.V. mit Sitz in Dieburg verfolgt ausschließlich und
unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der
Abgabenordnung. Zweck des Vereins ist die Förderung und die traditionelle Wahrung des
Pétanque-Sports. Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch regelmäßige
Trainingsveranstaltungen sowie die Teilnahme bzw. die Ausrichtung von Turnieren. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.
                                                                                                                                     
§3 Die Aufnahme als Vereinsmitglied erfolgt nach schriftlichem Antrag durch den Vorstand.
                                                                                                                                     
§4 Der Austritt eines Vereinsmitglieds ist jederzeit möglich. Er erfolgt durch schriftliche
Erklärung gegenüber dem Vorstand.
                                                                                                                                      
§5 Der Jahresbeitrag wird von der Mitgliederversammlung festgesetzt.
                                                                                                                                     
§6 Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung auf jeweils zwei Jahre gewählt.
Er besteht aus dem/der Vorsitzenden, seinem/seiner Stellvertreter/in und dem/der Rechner/in (Geschäftsführender Vorstand) sowie bis zu zwei Beisitzern. Die im geschäftsführenden Vorstand vertretenen Personen können den Verein jeweils alleine vertreten. Ausgaben in Höhe von mehr als 1000 Euro bedürfen einer vorherigen Zustimmung der Mehrheit des Gesamtvorstandes. 


§7 Eine Mitgliederversammlung muss vom Vorstand schriftlich einberufen werden,

1) wenn es das Interesse des Vereins erfordert,
2) wenn die Berufung vom 10. Teil der Mitglieder unterAngabe des Zwecks und der Gründe vom Vorstand schriftlich verlangt wird,
3) einmal jährlich im ersten Quartal des Jahres. Die Einladung muss den Mitgliedern spätestens zwei Wochen vor dem vorgesehenen Termin übersandt werden. Der Schriftform ist genüge getan, wenn die Einladung per E-Mail an die Mitglieder versandt wird.
                                                                                                                                        
§8 Die gefassten Beschlüsse werden protokolliert und vom Geschäftsführenden Vorstand    unterzeichnet. 
                                                                                                                                     
§9 Die Auflösung des Vereins kann nur in der Mitgliederversammlung mit Stimmenmehrheit beschlossen werden. Bei Auflösung des Vereins oder Aufhebung der Körperschaft oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen des Vereins zu gleichen Teilen an die Evangelische Kirchengemeinde in Dieburg und die Katholische Pfarrgemeinde St. Peter und Paul in Dieburg die es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige, mildtätige oder kirchliche Zwecke zu verwenden haben.

                                                                                                                                         
Datum der bisherigen Satzung: 27. Februar 2010
                                                                                                                           
Dieburg, den 15. Dezember 2012