Stefan Wendt3s

Stefan Wendt, der langjährige Vorsitzende des Club de Pétanque Dieburg 1992 e.V., der bis zuletzt das Amt des Rechners bekleidete, ist heute Vormittag gegen 5 Uhr im Alter von 63 Jahren verstorben. Stefan übernahm den Vorsitz des Vereins im Jahr 2010. Er übte diese Funktion acht Jahre lang aus. Schwer gezeichnet von seiner Krankeit ließ er es sich nicht nehmen, sich im Frühjahr dieses Jahres für das Amt des Rechners zu bewerben und sich weiterhin nützlich zu machen.. Beigetreten war er dem Verein kurz nach dessen Gründung im Jahr 1992. Bis zum Ausbruch seiner heimtückischen Krankheit im Herbst letzten Jahres nahm er - weit überwiegend in der ersten Mannschaft - am Ligaspielbetrieb teil und konnte dort einige Erfolge feiern.

Stefan war niemand der gerne im Mittelpunkt stand. Er kümmerte sich dafür umso mehr um Dinge, die die Öffentlichkeit und auch die MItglieder nicht unbedingt sofort wahrnahmen. So war die Mitglieder- und Lizenzverwaltung bei ihm in ebenso guten Händen wie die Vereinskasse. Auch übernahm er selbstverständlich diverse Dienste beim Schloßgartenturnier, ließ sich vom HPV als Schiedsrichter ausbilden und stellte sich Mitgliedern ohne fahrbahren Untersatz uneigennützig immer wieder auch wenn er selbst nicht am Spielgeschehen beteiligt war, als "Chauffeur" für Fahrten in - zum Teil - entlegenste Boulodrome zur Verfügung.

Der Club de Pétanque Dieburg verliert mit Stefan Wendt eine Persönlichkeit, die sich um den Verein verdient gemacht hat. In Gedanken sind wir in diesen schweren Stunden bei seiner Frau Christina und seinem Sohn Florian.

Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Vorstand und Mitglieder des Club de Pétanque Dieburg 1992 e.V.

Die Beisetzung von Stefan Wendt findet am Donnerstag, den 6. September 2018 um 13:30 Uhr auf dem Dieburger Friedhof statt.