Schlossgartenturnier

Teilnehmerzahlen, die Sieger, sowie alle Ergebnisse aus zurückliegenden Jahren findet man im Menü unter Schlossgarten - Ergebnisse

Erstmals in der siebzehnjährigen Geschichte des Schloßgartenturnieres ist es einem Doublette gelungen, seinen Titel zu verteidigen.

Sieger 2018

Nach gut elf Stunden und sieben Spielen standen Florian Panitz (Foto, links) und Stefan Schulz (2.v.l.) - beide spielen für die SG Dietzenbach in der 1. Hessenliga als Hessenmeister fest. Vielleicht kam es Florian zu Gute, dass er als ehemaliger Dieburger Lizenzspieler - er ist immer noch Vereinsmitglied - den Platz von vielen Trainingseinheiten von allen Teilnehmern mit am besten kennt. Auf jeden Fall war das Endspiel gegen  die Finalgegner Sylvia Rugar-Bauer (rechts) und Jörg Born (2. v.r.) vom BC Tromm vom feinsten. Auf dem nicht gerade einfachen Platz 1 wurde geschossen und getroffen, was das Zeug hielt. Mehr als einmal konnten die etwa 40 Zuschauer diverse Carreaux von beiden Seiten bewundern. Panitz und Schulz lagen zunächst mit 1:4 zurück, konnten dann allerdings nicht nur den Spielstand auf 5:4 drehen, sondern zogen deutlich auf 11:4 davon. Die beiden Trommer kamen dann in einem starken Zwischenspurt bis auf 11:9 heran, bis dann schließlich von den Dietzenbachern der sprichwörtliche Sack zugemacht wurde. Das 13:9 war mit Sicherheit eines der stärksten und ausgeglichenen Finals, die dieses Turnier bislang gesehen hat. Der CdP Dieburg gratuliert den Siegern auf das aller Herzlichste!

Liebe Boulisten aus nah und fern,

wir freuen uns auf Eure Teilnahme am 17. Dieburger Schloßgartenturnier, das gleichzeitig wieder als Offene Hessenmeisterschaft Doublette ausgetragen wird. Um 9:30 Uhr ist Einschreibschluss. Wie bereits in einem Artikel zuvor beschrieben empfehlen wir Euch, Euren fahrbaren Untersatz am Ludwig-Steinmetz-Bad (Lessingstraße) zu parken. Dort findet Ihr problemlos einen Parkplatz und Ihr erspart Euch den Dieburger Baustellendschungel. Für Speis und Trank - zu zivlien Preisen - ist wie immer gesorgt. Hier ist die Anfahrtsbeschreibung: https://petanque-dieburg.de/index.php/spielgelaende2/spielgelaende-anfahrt.

Flugblatt Schloßgartenturnier 2018

Die Zahl des Tages lautet 56! So viele Triplettes haben sich zur 8. Dieburger Stadtmeisterschaft angemeldet. Damit wurde die gemeldete Anzahl des letzten Jahres nochmal um drei Team getoppt. Alle, die "Jedermänner" und "-frauen" am Sonntag im Boulodrome und im Schloßgarten anfeuern wollen können sich anhand der beigefügten Tabellen orientieren.

Die Dieburger Stadtmeisterschaft wirft bereits jetzt deutliche Schatten voraus. Bereits zwei Monate vor dem Turnier haben sich 32 Teams gemeldet. Neben alten Bekannten, wie "Gunkes und die Götter der Kugeln", die "Perfekten Schwiegersöhne", "Lehrer Lämpel", "Schahom" und der "Republik am Schlangensee", um nur einige zu nennen, haben sich auch Neulinge angemeldet.

Hier der komplette Überblick sowie das Flugblatt mit den Teilnahmebedingungen:

Teilnehmer Stadtmeisterschaft

Die diesjährige Dieburger Stadtmeisterschaft stand schon vor deren Beginn unter optimalen Vorzeichen. Schon im Februar, weit vor Beginn der Veröffentlichung des Termins gab es schon die ersten Anfragen und auch Anmeldungen. Über vier Wochen vor dem Termin war der Rekord des letzten Jahres in Höhe von 39 Teilnehmern überboten. Noch nie war so wenig Werbung erforderlich, wie in diesem Jahr. Der Höchststand der Anmeldungen - 54 - wurde dann zwar doch nicht ganz erreicht, aber die drei Mannschaften, die nicht teilnehmen konnten meldeten sich alle rechtzeitig ab, so dass es bei der Einschreibung zu keinerlei Verzögerungen kam.

Bei angenehmen äußeren Bedingungen fanden sich heute 95 Doublettes in unserem Boulodrome ein, was ziemlich genau den Teilnehmerzahlen der letzten Jahre entspricht. Nach der Begrüßung durch die Kreisbeigeordnete Angelika Dahms sowie den zweiten Vorsitzenden CdP, Achim Weißbäcker begannen die 190 Sportler schon um kurz nach 10 Uhr ihren Hessenmeister Doublette zu ermittlen.

Sieger 16. Schloßgartenturnier
Die Sieger des 16. Dieburger Schloßgartenturnieres: Florian Panitz (2.vl/Dieburger Vereinsmitglied mit Dietzenbacher Lizenz), Stefan Schulz (Mitte/ebenfalls Dietzenbach). Zweite wurden Markus Sigusch (2. vr./Mechenhard - er spielte auch schon mal für Dieburg) und Ro Tran (rechts/Mechenhard) - links der 2. Vorsitzende des CdP: Achim Weißbäcker)

Ermöglicht wurde dies durch eine effektive Turnierleitung unseres diesbezüglich sehr bewährten Matthias Hartnagel sowie unseres Neumitgliedes Ulrich Stöhr. Als Schiedsrichter fungierten dankenswerterweise Stefan Wendt, Gerhard Olschewski und Walter Bischoff.

In rekordverdächtiger Zeit standen bereits gegen 21 Uhr die Sieger des Turnieres fest, da man in der Vorrunde auf Zeit - nach 60 Minuten zuzüglich zweier Aufnahmen war Schluss - gespielt hatte.

Wie üblich wurde im System A-C-B-D KO gespielt. Nachfolgend findet sich eine Übersicht mit den Besten der einzelnen Turniere: 

A-Turnier:

Sieger: Florian Panitz & Stefan Schulz (Dietzenbach)

2. Platz: Ro Tran & Markus Sigusch (Mechenhard)

3. Platz: Angelika Knobloch & Claus-Dieter Bach (Wörsdorf) sowie

             Elek Kenyeres (Ostheim) & Ines Löffler (Schweinfurt)

5. Platz: Thanh Vinh (BC Rheingau) & Hossein Ali Hassani (TG Winkel)

             Temur Kurbanov (Dreieichenhain) & Marco Kowalski (Raunheim)             

             Michael Lauer (Viernheim) & Robert Haag (Frankfurt)

             Norbert Müller & Gaetano Coltabellotta (BF Niedernberg)

 B-Turnier:

1. Platz: Steven Hoffmann & Mahmoud Tabrizi (Weinheim)

2. Platz: Friedrich & Pascal Sittmann (Frankfurt)

3. Platz: M. Plam (Los Veteranos) & Peter Henrici (Frankfurt)

             Inge Kremser-Otto (Tromm) & Michael Lindhof (Erlenbach)

 C-Turnier:

1. Platz: Patrick Müller (Krofdorf-Gleiberg) & Maximilian Hellbach (Petterweil)

2. Platz: Michael Leiter (Raunheim) & Hassene Zehhar (Viernheim)

3. Platz: Dieter Müller & Werner Oubliers (Bornheim)

             Karl-Heinz Wied (Schweinfurt) & Markus Heuft (Düsseldorf)

 D-Turnier:

1. Platz: Marcus Faltermann (Viernheim) & Victor Bockelmann (Dietzenbach) 

2. Platz: Martin Leinweber & Uwe Hillenbrand-Mohr (Heuchelheim)

3. Platz: Doris Hutzler & D. Metz (Weiskirchen)

             Sami Zakraoui & Anett Stenzel (Petterweil)

Die meisten Teilnehmer dieses Turnieres kamen in diesem Jahr übrigens aus Dietzenbach. 17 Spieler zählen zu diesem Verein. Knapp gefolgt wurden sie von 16 Spielern mit Lizenz des TV Dreieichenhain. Spieler mit nichthessischer Lizenz kamen am zahlreichsten aus Niedernberg (11 Spieler). Die weiteste Anreise dürfte ein Spieler aus Düsseldorf gehabt haben. 

Der Vorstand des CdP Dieburg bedankt sich für die Teilnahme aller Spielerinnen und Spieler und gratuliert allen siegreichen Spielern und freut sich jetzt schon auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.